TAGEBUCH


30. Juli 2021

Liebes INKA-Tagebuch,

wir hatten tierischen Besuch bei uns im Inka. Ein Esel stand auf einmal im Innenhof und wurde die Attraktion für unsere Gäste. Natürlich kam er nicht alleine. Einen Ausflug aus seinem Stall, in der Nähe von Ötlingen, nutzte nicht nur unser tierischer Freund, sondern auch die Pfleger, für einen Besuch im Café Inka. Ein Esel im Innenhof - tja, das gibt es halt nur bei uns auf dem Land.

 

Für unsere kleinen Inkas war dies wohl ein echtes Highlight. Doch auch die größeren machten einen stopp und standen für ein Foto an. Bei diesem Blick natürlich kein Wunder.

 

Nun haben wir mal auch schon den Juli geschafft. 2 Monate Café Inka. WAHNSINN!!!



18. Juli 2021

Liebes INKA-Tagebuch,

lange, lange hast du nichts von uns gehört, sorry.

 

Die ersten Wochen sind vollbracht. Naja, schon der erste Monat ist vergangen. Wahnsinn wie die Zeit verfliegt. Wir hatten einen aufgrendenden Start. Viele Gespräche mit der DEHOGA, viele Zeitungsartikel und wahnsinnig viele Tipps von unseren Freunden. Und dies alles um einen Start zu ermöglichen, der wegen Corona kein leichter war. Wie viele Personen dürfen in den Salon? Wie viele dürfen in den Innenhof? Für wen gelten die 3 G´s? Wer kontrolliert diese? Wir wird das Geschäft anlaufen? Was müssen wir vorbereiten?

Es waren viele Fragen, ja es waren sehr viele Fragen und Ungewissheit. Mit so einem Start hätten wir nicht gerechnet. Doch es hat sich gelohnt.

Nachdem es uns schwer gefallen ist, Gäste und Freunde nach Hause zu schicken, da leider keiner der 3 G´s vorhanden war, kam Mitte Juni die frohe Botschaft, dass wir den Außenbereich für alle öffnen dürfen. Endlich etwas Normalität für alle. Schließlich, 2 Wochen später, wurde die Testpflicht auch auf den Innenbereich aufgehoben. Normalität im Café Inka, wir freuen uns!


07. Juni 2021

Liebes INKA-Tagebuch,

die erste Woche ist geschafft und wir sind es auch.

Es war ein tolles Gefühl Freunde und Bekannte

in unserem "eigenen" Café zu begrüßen.

Leider müssten wir wegen dem "C"einige von euch 

nach Hause schicken, dass hat unser kleines Inka Herz zum bluten gebracht.

Wir hoffen das diese seltsamen Zahlen bald sinken und wir euch alle ohne Ausnahmen in unserem kleine Oase verwöhnen dürfen.

 

Schön das Ihr da wart und ein herzlichstes Dank an unsere Mainzelmännchen die uns ständig unterstützt haben und mit uns mitgefiebert haben.

Immer wenn Ihr an uns denkt schickt einpaar Sonnenstrahlen mit.

 

Wir lassen unsere Inkas jetzt zwei Tage ausruhen und sammeln neue Ideen um euch zu überraschen.



02. Juni 2021

Liebes INKA-Tagebuch, wir haben leider keine Zeit zu schreiben. Wir sind in den letzten Vorbereitungen und möchten, dass Morgen alles perfekt wird. Das wird eine kurze Nacht. Und sorry, heute habe ich leider kein Foto für dich...noch ein paar Stunden zur Eröffnung.


27. Mai 2021

 

Liebes Inka-Tagebuch,

heute war wieder ein langer Tag.

Wir haben viel geschrubbt und es hat sich gelohnt. Alles sieht aus wie neu, dass erfüllt mein Herz mit Freude....

Yipi bald wird aufgemacht!

Küchenbretter und unsere Recup Becher sind heute angekommen.

Die Becher sind weich wie ein Babypo. Ein Schritt näher zur Nachhaltigkeit.

Doch ohne unsere fleißigen Mainzelmännchen wären wir noch lange nicht daheim. Schön, dass ihr da seid!

Jetzt ist aber Schluss, wir sind totmüde, "ab ins Neschd".

Gute Nacht liebes Inka-Tagebuch, wir freuen uns auf unsere Zukunft.



24. Mai 2021

 

Liebes Inka-Tagebuch,

wir sind endlich online!

Endlich. Es war viel Arbeit und wir hoffen, dass es euch gefällt. Wir möchten unsere Heimat und dieses besondere Ambiente in unserem Café auch für euch besonders machen. Also jetzt schaut euch um :-)

Die Speisekarte ist auch soweit. Das Café Inka wird endlich zu eurem neuen Ort der Entspannung und wir sind voller Vorfreude. Es ist ja schließlich auch nicht mehr lange. Jetzt arbeiten wir noch an unseren Social-Media-Kanälen. Noch 10 Tage...wow! Die Vorfreude wird immer größer. Aber dann machen wir für heute Schluss. Was ein Pfingstwochenende...



23. Mai 2021

 

Liebes Inka-Tagebuch,

die Homepage ist gemacht, die Speisekarte geschrieben. Was sich einfach anhört, war eine Menge Arbeit. Über 500 Bilder wurden geknipst, angeschaut und kritisiert. Nur wenige wurden bearbeitet und für gut befunden. Texte wurde verfasst, die Umgebung ausgeleuchtet. Es ist nur eine Homepage, es ist nur eine Speisekarte, es ist nur ein Café - doch es ist unser Ansporn, unseren Gästen eine Auszeit an einem besonderen Ort bieten zu können. Unsere Heimat spielt ebenfalls eine große Rolle. Wir lieben lange Spaziergänge durch die Weinberge, genießen jede Aussicht auf das Dreiländereck, beobachten gerne das lebendige Treiben in Basel und freuen uns immer wieder nach Ötlingen zurück zu kehren. Mehr Abwechslung geht nicht. Nun ja, wir machen weiter. Die Eröffnung naht...


20. Mai 2021

 

Liebes Inka-Tagebuch,

puh, einfach mal eine Homepage erstellen ist gar nicht so schnell gemacht. Ständig fällt uns noch etwas ein, nichts ist perfekt. Und wieder einmal machen wir es neu. Und die Bilder passen nicht - das nervt! Nächsten Monat ist auch schon die Eröffnung, wie die Zeit vergeht. Wahnsinn! Die Speisekarte hat schon einmal eine Grundstruktur. Der Papierkram ist auch so gut wie erledigt. Aller Anfang ist ja bekanntlich schwer. Die Vorfreude auf die Eröffnung wächst. Es sind ja nur noch 14 Tage. Bis dahin werkeln wir weiter. Das Wetter spielt zwar in unsere Karten, aber auch wir vermissen den Sonnenschein. Ein Spaziergang durch Ötlingen ist aber weiterhin drin. Frische Luft tut gut...



15. Mai 2021

 

Liebes Inka-Tagebuch,

die Wohnung ist zum Großraumbüro geworden. Überall liegen Unterlagen, Angebote und Zettel. Es wird gekocht und gebacken - aber erst noch zur Probe. Die Speisekarte nimmt Gestalt an, die Getränkekarte wird strukturiert. Ämter und Lieferanten sind unser neues zuhause. Ein Haken folgt dem anderen. Yuhu wieder etwas erledigt. Ab wann starten wir? Wie sind die Öffnungszeiten? Die Liste wird doch noch länger und das in einer unbestimmten Zeit. Einfach öffnen ist zu einfach. Wir müssen uns vorab viel Informieren. Den diese Frage beschäftigt uns. Dürfen wir? Können wir? Wie dürfen wir? Wie können wir? Es bleibt spannend...